banner2
clip_image002

                                                          Vereinsgeschichte ( März  2012 )


                  Am 20. August 1955 wurde der Verein der Hundefreunde Hettenrodt und Umgebung gegründet.

              Die Leitung oblag dem 1. Vorsitzenden Hugo Brunk. Das Vereins- und Übungsgelände befand sich am Ortsausgang

              Hettenrodt in Richtung Kirschweiler.

              Im Laufe der Jahre wurde sowohl das Übungsgelände als auch das Vereinsheim immer wieder vergrößert und modernisiert,

              zuletzt im Jahre 2011 / 2012. Mit großen Kraftanstrengungen, überwiegend in Eigenleistung durch Vereinsmitglieder, wurde das

              geschaffen, was man heute als ein für einen Verein mit 146 Mitgliedern, 11 Ehrenmitgliedern und 14 Jugendlichen angemessenes

              Vereinsheim mit Parkplatz und entsprechendem Übungsgelände bezeichnen kann. Im Vordergrund standen und stehen die

              sportlichen Aktivitäten verbunden mit einer stets fröhlichen Geselligkeit. Die Hundesportler hatten im Laufe der Jahre viele

              Höhepunkte erreicht. Bei Vereinsmeisterschaften, Pokalkämpfen, Kreis- und Landesmeisterschaften, sowie bei Hundeausstellungen

              waren viele besondere Ereignisse zu verzeichnen. Anstelle der vielen begeisterten Hundesportler soll hier ein Sportfreund ganz

              besonders erwähnt werden. Es handelt sich um das verstorbene Mitglied Walter Schuster, dem auf Grund seiner besonderen Verdienste

              um den VdH Hettenrodt der Walter-Schuster - Gedächtnis- Pokal- Kampf gewidmet wurde, um den alle zwei Jahre gekämpft wird.

              Einen Grundsatz hat sich der VdH Hettenrodt immer an seine Fahne geheftet: „ Der Hund, egal welcher Rasse, nimmt heute eine

              gewisse soziale Stellung innerhalb unserer menschlichen Gesellschaft ein. Entsprechend soll er auch behandelt werden !“

              Hieraus ergibt sich auch bei der Durchführung des Hundesports eine mit Geduld und Liebe ausgeführte Ausbildung der Hunde.

              Die Palette der Möglichkeiten des Hundesports beim VdH beinhaltet zur Zeit folgende Sportarten: Welpenschule, Junghundeschule,

              Begleithundeausbildung, Fährtenarbeit, Unterordnung, VPG ,Turnierhundesport, sowie Obedience.

              Der Geselligkeit wird beim VdH ebenfalls großer Wert beigemessen. Dies ist aus der großen Zahl der Veranstaltungen zu ersehen.

              Für die Zukunft setzen wir viel Hoffnung auf die ständig wachsende Zahl der aktiven Hundesportlerinnen und Hundesportler,

              sowie auf die inaktiven und treuen Hundesportler.
 

DSC_0032

DSC_0907

DSC_0909